Oberwil/Biel-Benken: Pilotprojekt „wechselseitige Teilsperrung“

Oberwil/Biel-Benken: Pilotprojekt „wechselseitige Teilsperrung“

Mitte Juni 2018 beginnen die Bauarbeiten im Abschnitt Vorderbergrain in Oberwil bis Im Breitfeld in Biel-Benken. Das Verkehrsregime einer wechselseitigen Teilsperrung wird in dieser Form erstmals bei einer Baustelle im Kanton Basel-Landschaft angewendet. Der Verkehr wird am Morgen Richtung Oberwil/Basel und am Abend Richtung Biel-Benken geführt.
 
Die Bielstrasse und Hauptstrasse in den Gemeinden Oberwil und Biel-Benken sind in einem schlechten Zustand und haben dringenden Sanierungsbedarf. Im Abschnitt zwischen Vorderbergrain in Oberwil und Im Breitfeld in Biel-Benken realisiert das Tiefbauamt Basel-Landschaft den Ausbau der Kantonalen Radroute mit der gleichzeitigen Erneuerung der Fahrbahn. Die Strasse wird mit einem lärmmindernden Belag versehen und die Bushaltestelle "Rüti" in Oberwil behindertengerecht umgebaut.
 
Der Baubeginn ist Mitte Juni 2018 geplant. Die Bauarbeiten dauern vorbehältlich der Witterungsverhältnisse ca. bis Ende März 2019 (exkl. Einbau des Deckbelags).
 
Pilotprojekt Verkehrskonzept „wechselseitige Teilsperrung"
Während den Bauarbeiten wird der Verkehr im wechselseitigen Einbahnverkehr geführt:
–      Von 00:00 Uhr bis 12:00 Uhr Einbahnverkehr in Fahrtrichtung Oberwil (stadteinwärts)

–      Von 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr Einbahnverkehr in Fahrtrichtung Biel-Benken (stadtauswärts)

Der motorisierte Verkehr wird über Therwil umgeleitet.

Der öffentliche Verkehr ist von der wechselseitigen Teilsperrung nicht betroffen. Die Buslinie Nr. 60 der BLT verkehrt während den Bauarbeiten wie im Normalbetrieb immer in beiden Fahrtrichtungen.

Für Fussgänger/-innen und Velofahrer/-innen ist die Baustelle gesperrt. Die Umleitungen werden signalisiert.


Verkehrskonzept Löliwald.pdf